Entwicklungsprojekt

Prof. Dr. Martin Eisemann, Prof. Dr. Kristian Fischer, Prof. Dr. Gerhard Hartmann, Prof. Dr. Christian Kohls, Prof. Hans Kornacher, Prof. Christian Noss, Prof. Dr. Mario Winter

Kreditpunkte
10
Studiensemester
5
Sprache
deutsch
Kürzel
EPM
Voraussetzungen nach Prüfungsordnung
keine

Empfohlene Voraussetzungen

Algorithmen und Programmierung, Theoretische Informatik, Audiovisuelles Medienprojekt, Kommunikationstechnik und Netze, Mensch Computer Interaktion, Grundlagen des Web, Betriebssysteme und verteilte Systeme, Screendesign, abgeschlossenes Schwerpunktmodul

Lehrform/SWS

2 SWS: Seminar 2 SWS; Projektarbeit

Arbeitsaufwand

Gesamtaufwand 300h, davon - 36h Seminar - 264h Selbststudium

Angestrebte Lernergebnisse

Die Studierenden sollen vertiefende Kenntnisse in die Methoden und Techniken aus zwei ausgewählten Modulen aus den ersten vier Fachsemestern des Studiums erlangen und diese in der Konzeption und prototypischen Realisierung eines interaktiven Systems oder Mediums anwenden. Dadurch sollen sie eigene Erfahrungen in der Projektabwicklung mit Medieninformatik-spezifischen Fragestellungen und in der Teamarbeit sammeln und eine reflektierend-kritische Haltung zu methodischen Ansätzen und Entwicklungsmodellen entwickeln. Ziel ist es eine, mit eigenen praktischen Erfahrungen fundierte Methodenkompetenz zu erlangen.

Die Studierenden sollen darüberhinaus lernen, die Vorgehensweise und die Ergebnisse ihres Projektes in einem kritischen Diskurs vor einem Fachpublikum zu vertreten, um in der Berufspraxis ihre Herangehensweise und Projektergebnisse vertreten zu können.

Inhalt

Die Projekte werden in Teams durchgeführt. Zunächst werden von den Teams zwei Module aus den ersten vier Fachsemestern gewählt, welche die fachlichen Perspektiven für die Vertiefung bestimmen. In Absprache mit den Lehrenden werden dann Projektziele festgelegt.

Aus dem Methoden- und Technikkatalog (siehe Vorlesungen zu den Lehrbereichen) wird in Absprache mit den Lehrenden eine Auswahl der einzusetzenden Entwicklungstechniken und -methoden sowie der einzuhaltenden Entwicklungsmodelle getroffen und Qualitätssicherungsmaßnahmen und das Prozessmanagement definiert.

Die Lehrenden bieten dann während der Projektdurchführung Beratung bzgl. des adäquaten Einsatzes der gewählten Methoden und Techniken. Zwischenstände des Projektes werden zu definierten Meilensteinen von den Projektteams präsentiert. Die Präsentation der Projektergebnisse findet in einem Plenum mit kritischer Diskussion der Methoden und Ergebnisse statt.

Studien-/Prüfungsleistungen

Die Projektergebnis, bestehend aus Prototyp und Dokumentation, geht mit 80% in die Projektnote ein, die Kommunikation der Zwischenergebnisse und des Endergebnisses mit 20%.