Schwerpunkt Social Computing

Im Schwerpunkt „Social Computing“ werden die Wechselwirkungen zwischen Gesellschaft und Informatik in den Mittelpunkt gestellt. Rechnersysteme und Netzwerke werden von Menschen intentional gestaltet, ausgerichtet an gesellschaftlichen Normen, Prozessen und Bedürfnissen. Gleichzeitig beeinflussen IT-Systeme diese gesellschaftlichen Normen und verändern Prozesse in allen Lebensbereichen. Die verantwortungsbewusste Konzeption und Realisierung von soziotechnischen Systemen (z.B. Social Software, Online Communities, e-Health, e-Government und e-Learning Angebote) sowie die empirische Evaluation existierender Systeme sind zentrale Ziele. Lösungen sollen unter ganzheitlichen Gesichtspunkten entwickelt werden. Verschiedene Wertvorstellungen und Interessen unterschiedlicher Stakeholder müssen identifiziert und berücksichtig werden.

Der Schwerpunkt verbindet daher Theorien, Modelle und Methodik der Human- und Sozialwissenschaften mit anwendungsorientierter Informatik. Studierende sollen in der Lage sein, computergestützte Systeme nach ethischen, politischen, sozialen und psychologischen Kriterien bewerten, planen und umsetzen zu können.

Zielsetzungen

Ziel ist es, soziale Innovation durch digitale Anwendungen entstehen zu lassen. Neben den empirischen Methoden werden Designmethoden vermittelt, sowohl auf der konzeptionellen als auch auf der softwaretechnischen Implementierungsebene, um robuste, sichere und flexible Systeme zu gestalten.

Berufsbilder

Der Schwerpunkt Social Computing spricht sowohl etablierte als auch neu entstehende Berufsfelder an. Beispielhaft seien folgende Berufsfelder und dazugehörige Aufgaben genannt:

Service Designer

  • Entwicklung von digitalen Diensten im sozialen Bereich (z.B. E-Health, therapeutische Apps)
  • Optimierung von Unternehmens- und Kundenbeziehungen
  • Verknüpfung vorhandener Dienstleistungen oder Ressourcen zu neuen Dienstleistungen (z.B. Sharing Economy)

Community Designer

  • Effiziente Gestaltung von (Special Interest) Online Communities
  • Nutzung sozialer Plattformen für neue Dienste, virale Kommunikation, Kundenbindung und Vernetzung

Social Media Expert

  • Optimierung von Unternehmenspräsenzen und -kommunikation in Social Media (auf technischer und partizipativer Basis)
  • Identifikation von Stimmungsbildern und Trends
  • Umsetzung von Social Media Angeboten

Collaboration Architekt

  • Neueste Technologien kennen, testen und bewerten
  • Change Management
  • Wissensmanagement
  • Konzeption und Gestaltung von Firmen-Intranets

Innovationsmanager

  • Kultivierung von Design Thinking, Open Innovation und Eventorganisation
  • Umsetzung von Prototypen

Product Owner

  • Identifikation von neuen Produkten z.B. im Bereich E-Health, Smart Home, E-Sports
  • Integration existierender Dienste und Komponenten
  • Ecosystem Management

IT Aktivist

  • Ethikrat in großen Unternehmen
  • Beratung für E-Strategien
  • Politische Beratung
  • Vertretung von NGOs
  • Consulting
  • Lobbyarbeit

Schwerpunktspezifische Pflichtmodule

Studienverlaufsplan Schwerpunkt Social Computing

Der Studienverlaufsplan zeigt den Aufbau des Studiums, sprich: welches Modul kommt wann und wie bauen die einzelnen Elemente aufeinander auf. Der Studienverlaufsplan ist als Konzept und Empfehlung zu verstehen. Er zeigt auch welche Module im Sommer- und welche im Wintersemester angeboten werden. Alle Module der ungeraden Fachsemester werden im Wintersemester abgeboten, alle anderen im Sommersemester. Die Bewerbung ist nur zum Winter- und zum Sommersemester möglich.

Modulname Kürzel CP Modulverantwortlicher
1. Fachsemester (Wintersemester)
Projektarbeit - Vision und Konzept im Kontext des Studienschwerpunkts MIMP-K 12 Prof. Dr. Kristian Fischer, Prof. Dr. Mario Winter, Prof. Dr. Martin Eisemann, Prof. Dr. Christian Kohls, Prof. Dr. Gerhard Hartmann
Schwerpunktmodul 1: Sicherheit, Privatsphäre und Vertrauen
SPM1 6 alle Informatik Professoren
Schwerpunktmodul 2: Soziotechnische Entwurfsmuster
SPM2 6 alle Informatik Professoren
Spezielle Gebiete der Mathematik SGM-D 6 Prof. Dr. Wolfgang Konen, Prof. Dr. Boris Naujoks
2. Fachsemester (Sommersemester)
Computerethik CE 6 Prof. Dr. Christian Kohls
Projektarbeit - Entwicklung im Kontext des Studienschwerpunkts MIMP-E 12 Prof. Dr. Kristian Fischer, Prof. Dr. Mario Winter, Prof. Hans Kornacher, Prof. Dr. Martin Eisemann, Prof. Dr. Christian Kohls, Prof. Dr. Gerhard Hartmann
Research Methods RM 6 Prof. Dr. Gerhard Hartmann
Schwerpunktmodul 3: Netzwerk-und Graphentheorie
SPM3 6 alle Informatik Professoren
3. Fachsemester (Wintersemester)
Projektarbeit - Assessment/Evaluation, Forschung und Verwertung im Kontext des Studienschwerpunkts MIMP-V 12 Prof. Dr. Kristian Fischer, Prof. Dr. Mario Winter, Prof. Dr. Martin Eisemann, Prof. Dr. Christian Kohls, Prof. Dr. Gerhard Hartmann
Wahlpflichtmodul 1 WPM 6 alle Informatik Professoren
Wahlpflichtmodul 2 WPM 6 alle Informatik Professoren
Wahlpflichtmodul 3 WPM 6 alle Informatik Professoren
4. Fachsemester (Sommersemester)
Masterarbeit inkl. Kolloquium MA 30 alle Informatik Professoren
Modulname Kürzel CP Modulverantwortlicher
1. Fachsemester (Sommersemester)
Computerethik CE 6 Prof. Dr. Christian Kohls
Projektarbeit - Assessment/Evaluation, Forschung und Verwertung im Kontext des Studienschwerpunkts MIMP-V 12 Prof. Dr. Kristian Fischer, Prof. Dr. Mario Winter, Prof. Dr. Martin Eisemann, Prof. Dr. Christian Kohls, Prof. Dr. Gerhard Hartmann
Research Methods RM 6 Prof. Dr. Gerhard Hartmann
Schwerpunktmodul 3: Netzwerk-und Graphentheorie
SPM3 6 alle Informatik Professoren
2. Fachsemester (Wintersemester)
Projektarbeit - Vision und Konzept im Kontext des Studienschwerpunkts MIMP-K 12 Prof. Dr. Kristian Fischer, Prof. Dr. Mario Winter, Prof. Dr. Martin Eisemann, Prof. Dr. Christian Kohls, Prof. Dr. Gerhard Hartmann
Schwerpunktmodul 1: Sicherheit, Privatsphäre und Vertrauen
SPM1 6 alle Informatik Professoren
Schwerpunktmodul 2: Soziotechnische Entwurfsmuster
SPM2 6 alle Informatik Professoren
Spezielle Gebiete der Mathematik SGM-D 6 Prof. Dr. Wolfgang Konen, Prof. Dr. Boris Naujoks
3. Fachsemester (Sommersemester)
Projektarbeit - Entwicklung im Kontext des Studienschwerpunkts MIMP-E 12 Prof. Dr. Kristian Fischer, Prof. Dr. Mario Winter, Prof. Hans Kornacher, Prof. Dr. Martin Eisemann, Prof. Dr. Christian Kohls, Prof. Dr. Gerhard Hartmann
Wahlpflichtmodul 1 WPM 6 alle Informatik Professoren
Wahlpflichtmodul 2 WPM 6 alle Informatik Professoren
Wahlpflichtmodul 3 WPM 6 alle Informatik Professoren
4. Fachsemester (Wintersemester)
Masterarbeit inkl. Kolloquium MA 30 alle Informatik Professoren

Fragen?

Haben Sie Interesse oder Fragen zum Schwerpunkt, dann wenden Sie sich bitte an: Prof. Dr. Christian Kohls